logo

Beiträge zum Stichwort ‘Zoonosen’





EHEC – Bundesregierung ist nicht untätig

Forschung wird seit mehreren Jahren gefördert

Die aktuelle EHEC-/HUS-Welle veranlasste das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), darauf hinzuweisen, dass bereits seit längerem intensiv an der Verbesserung von Prävention, Diagnose und Therapie bei sogenannten Zoonosen gearbeitet werde. Weil wechselnde und neuartige Erreger immer häufiger auftreten, sei deren krankheitsübergreifende Erforschung notwendig. Das ...weiterlesen


Vernachlässigte Krankheiten

BMBF fördert Forschung zu wenig bekannter Infektionskrankheiten

Dass Malaria, Tuberkulose und HIV/Aids Erkrankungen sind, die weltweit viele Opfer fordern, ist allgemein geläufig. Gleichzeitig jedoch sind weitere lebensbedrohliche Infektionskrankheiten, die in den tropischen Regionen Afrikas, Südamerikas und Asiens auftreten, in Industriestaaten wenig bekannt und werden von der Forschung vernachlässigt.

...weiterlesen

Neue Infektionskrankheiten bereiten Sorge

Broschüre soll besser informieren

„Bei der Bekämpfung der Infektionskrankheiten handelt sich um eine der größten globalen Herausforderungen, die nur mit internationaler Zusammenarbeit in der Forschung gelöst werden kann”, stellte Bundesforschungsministerin Annette Schavan anlässlich des von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 7. April 2009 ausgerichteten Weltgesundheitstages fest. Weltweit seien es vor allem armutsbedingte ...weiterlesen